Bob Jungels – «Man spürte, dass es zu einem Sturz kommen kann»

Publiziert

Bob Jungels«Man spürte, dass es zu einem Sturz kommen kann»

HUY - Die 3. Etappe der Tour de France wurde von einem schweren Sturz überschattet. «L'essentiel» sprach mit den Luxemburger Fahrern.

Bob Jungels ist überwältigt von seiner ersten Tour de France.

Bob Jungels ist überwältigt von seiner ersten Tour de France.

L'essentiel/Nicolas Martin

Als es steil wurde, durfte Bob Jungels das Feld 1,5 Kilometer vor dem Ziel kurze Zeit anführen. Oben auf der Mauer von Huy kam der Luxemburger am Montag als 43. ins Ziel. Seine dritte Etappe bei Tour de France wird ihm wohl noch länger in Erinnerung bleiben. «Ich war zu Beginn der Etappe sehr nervös» gestand 22-Jährige. «Wir hatten das Gelbe Trikot in unseren Reihen, wenngleich das zu einem so frühen Stadium der Tour noch nicht viel bedeutet. Es war unglaublich. Fünf oder sechs Teams haben die ganze Zeit Tempo gemacht. Man hat gespürt, dass es zu einem Sturz kommen könnte. Leider war Fabian Cancellara dabei», sagte Jungels.

Der Radprofi aus dem Großherzogtum liegt in der Gesamtwertung nun auf Rang 52. Er ist überrascht von den ersten Etappen seiner Premieren bei dem größten Radsportevent der Welt: «Wenn man noch nie bei der Tour gefahren ist, kann man sich nicht vorstellen, wie es da abgeht. Von Anfang an will jeder vorne fahren. Das ist teilweise beängstigend. Ich hoffe zum Wochenende beruhigt sich das ein wenig. Bis 50 Kilometer vor Schluss habe ich mich von der Spitze fern gehalten», erklärt Jungels. Dann wurde es langsam etwas hügeliger. Seine Zeit war gekommen. «Da fühlte ich mich besser und habe dann die Führungsarbeit bis zum Schluss für Bauke Mollema gemacht. Meine Beine fühlen sich gut an. Wenn es gilt, werde ich in den kommenden Wochen etwas versuchen.»

Jungels Teamkollge Laurent Didier kam unterdes mit 7 Minuten und 17 Sekunden Rückstand auf den Tagessieger Joaquim Rodriguez als 117. ins Ziel. «Ich habe noch immer Schmerzen im Knie», berichtet der Luxemburger, der nun auf Platz 142 geführt wird. «Jetzt muss man von Tag zu Tag weiterschauen. Wir wussten von Anfang an, dass die ersten Tage kompliziert sein werden.»

Bob Jungels

Laurent Didier

(Nicolas Martin/l'essentiel)

Deine Meinung