Kyle Walker: ManCity-Star wird beim Pinkeln an Hotel-Hauswand erwischt
Publiziert

Kyle WalkerManCity-Star wird beim Pinkeln an Hotel-Hauswand erwischt

Beim Besuch eines Biergartens wird der englische Nationalspieler Kyle Walker beim verrichten seiner Notdurft gesichtet. Statt einer Toilette wählte der ManCity-Profi kurzerhand eine Hauswand.

1 / 4
Rechtsverteidiger Kyle Walker wurde beim Wildpinkeln erwischt.

Rechtsverteidiger Kyle Walker wurde beim Wildpinkeln erwischt.

Action Images via Reuters
Der Rechtsverteidiger fehlt Manchester City zuletzt wegen einer leichten Verletzung.

Der Rechtsverteidiger fehlt Manchester City zuletzt wegen einer leichten Verletzung.

REUTERS
Aufgrund seiner Tattoos war der 31-Jährige beim Bagatelldelikt trotz Kapuzenpulli gut zu erkennen.

Aufgrund seiner Tattoos war der 31-Jährige beim Bagatelldelikt trotz Kapuzenpulli gut zu erkennen.

imago images/PA Images

Am Samstag bei der 2:3-Niederlage im Halbfinal des FA Cups gegen Liverpool fehlt ManCity-Rechtsverteidiger Kyle Walker verletzt. Dafür schafft es der 45-fache englische Nationalspieler mit einer Aktion am Tag danach in die Schlagzeilen – wenn auch unfreiwillig.

Am Sonntag wurde der 31-Jährige im Biergarten eines Hotels südlich von Manchester gesichtet. Walker dürfte sich dort wohl das eine oder andere Frust-Getränk genehmigt haben. Wie die britische «Sun» berichtet, suchte der dreimalige englische Meister gegen 15.35 Uhr das stille Örtchen auf. Allerdings spazierte Walker an den Toiletten-Räumen des Hotels vorbei und erleichterte sich im Hinterhof an einer Hauswand.

Dank Tattoos immer noch erkennbar

Pech für den ManCity-Star, dass er dabei von einem Hotelgast erwischt wurde, der die Aktion auf einem Foto festhielt. «Bevor er pinkelte, schaute er sich um, um zu sehen, ob jemand da war. Dann zog er seinen Kapuzenpulli hoch», berichtete des Gast. Trotz Kapuzenpulli war Walker aufgrund seiner auffälligen Tätowierungen immer noch gut erkennbar.

In England unterscheiden sich die Strafen für öffentliches Urinieren je nach Region. In der Regel beträgt die Geldstrafe umgerechnet um die 100 Euro. Eine Summe, die Kyle Walker bei seinem geschätzten Jahreslohn von über sieben Millionen Euro, kaum jucken dürfte.

(law)

Deine Meinung

2 Kommentare