Albuquerque – Mandy Minella triumphiert bei Turnier in den USA

Publiziert

AlbuquerqueMandy Minella triumphiert bei Turnier in den USA

Die luxemburgische Tennisspielerin Mandy Minella hat am Sonntag das ITF-Turnier von Albuquerque gewonnen. Im anschließenden Doppel-Finale ging ihr aber die Luft aus.

Großer Erfolg für Mandy Minella. Die Luxemburgerin hat am Sonntag den 12. Titel ihrer Tennis-Karriere perfekt gemacht. In einem hart umkämpften Finale schlug die Weltranglisten-112. Veronica Cepede (127.) nach 1 Stunde und 45 Minuten mit 6:4 und 7:5.

Die beiden begegneten sich – wie es die Platzierung in der Weltranglisten schon erahnen ließ – auf Augenhöhe. Doch Minella startete besser ins Match und konnte nach einer guten dreiviertel Stunde mit einem Break vor den ersten Satz für sich entscheiden.

Keine Chance im Doppel

Der zweite Durchgang hatte es dann richtig in sich. Beim Stand von 4:4 hatte die Luxemburgerin mehrere Chancen zum Break, die sie jedoch vergab. Drei Spieler später, Stand 5:5, lag Cepede schon mit 40:0 in Führung, als Minella die Brechstange rausholte. Fünf Punkte in Folge sicherten ihr das Break. Ihren anschließenden Aufschlag brachte die 30-Jährige durch und sicherte sich so ihren zweiten Titel in diesem Jahr und den Sprung in die Top 100 der Welt.

Wie kräftezehrend das Spiel war, zeigte sich im Anschluss. Denn Minella trat gleich nach ihrem Sieg im Einzel mit ihrer belgischen Partnerin Elise Mertens im Doppelfinale an – und war chancenlos. Nach nur einer Stunde und vier Minuten mussten sich die beiden der Niederländerin Michaëlla Krajicek und der US-Amerikanerin Maria Sanchez mit 2:6 und 4:6 geschlagen geben.

(Philip Weber/L'essentiel)

Deine Meinung