In Luxemburg – Mann droht seine Familie zu verbrennen

Publiziert

In LuxemburgMann droht seine Familie zu verbrennen

LUXEMBURG – Nachdem ein Mann in Luxemburg-Stadt gedroht hatte seine Familie umzubringen, goss er Benzin über einige Fahrzeuge der Polizei.

Das ist gerade noch einmal gut gegangen: Eine verängstigte Frau betrat am Sonntagabend gegen 22 Uhr die Polizeidienstelle am Bahnhof in Luxemburg-Stadt. Sie gab an, dass ihr Mann sie und ihre Familie verbrennen wolle.

Während des Gesprächs machte sie die Beamten darauf aufmerksam, dass sich der Mann vor der Tür der Dienststelle aufhält. Als die Polizisten ihn zur Rede stellen wollten, ergriff er die Flucht. Während der Verfolgung konnten die Polizisten erkennen, dass der Mann eine Flüssigkeit über die abgestellten Dienstfahrzeuge schüttete. Augenblicke später nahmen sie den Geruch von Benzin wahr.

Allerdings konnten die Beamten den Mann samt Benzinflasche rasch dingfest machen und zur Dienstelle bringen. Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt und ordnete die Festnahme des Mannes an. Er wurde am Montagmorgen dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

(sw/L'essentiel)

Deine Meinung