Bonn: Mann legt abgetrennten Kopf vor Landgericht ab – Polizei findet Körper 

Publiziert

BonnMann legt abgetrennten Kopf vor Landgericht ab – Polizei findet Körper 

Horrorszenerie in Bonn: Am späten Nachmittag legte ein Mann einen menschlichen Kopf vor das Landgericht Bonn. Kurz darauf wurde ein Verdächtiger festgenommen.

Das Bonner Landgericht: Hier legte am Dienstag ein Mann einen abgetrennten Kopf vor den Eingang.

Das Bonner Landgericht: Hier legte am Dienstag ein Mann einen abgetrennten Kopf vor den Eingang.

Wikipedia/ Leit

Eine Szene wie aus einem Horrorfilm ereignete sich am späten Dienstagnachmittag in der ehemaligen deutschen Hauptstadt Bonn: Gegen 17.30 Uhr beobachteten Passanten, wie ein Unbekannter einen abgetrennten menschlichen Kopf auf den Stufen beim Haupteingang des Landgerichts Bonn deponierte. Die Augenzeugen riefen sofort die Polizei.

Offenbar war der Mann von einer Überwachungskamera gefilmt worden. Mithilfe des Signalements konnte die Polizei den Mann kurz darauf festnehmen. Wie die «Bild»-Zeitung berichtet, saß er regungslos neben dem Kopf und ließ sich widerstandslos festnehmen. Es soll sich um einen 38 Jahre alten Mann handeln. Wie es weiter heißt, wurde auch der Körper der Leiche später am Rheinufer auf der Höhe Alter Zoll aufgefunden.

Wie später bekannt wurde, ist das Opfer ein 44-Jähriger Obdachloser. Auch der wegen Drogendelikten vorbestrafte mutmaßliche Täter verkehrt in dieser Szene. Ob sich die beiden kannten ist derzeit noch unklar.

Laut deutschen Medien wurde die Wilhelmstrasse abgesperrt. Die Treppe zum Gericht wurde von Spezialisten mit Folie abgedeckt.

(trx)

Deine Meinung

0 Kommentare