Luxemburg – Mann mit Messer bedroht und ausgeraubt
Publiziert

LuxemburgMann mit Messer bedroht und ausgeraubt

LUXEMBURG-STADT – Drei Bewaffnete haben am Samstag einen jungen Mann im Park Kinnekswiss überfallen. Die Täter flüchten mit Bargeld und Telefon des Opfers.

Ein junger Mann ist am Samstagabend von drei Unbekannten im Park Kinnekswiss in Luxemburg-Stadt überfallen worden. Das teilt die Police Grand-Ducale am Sonntag mit. Die drei Männer bedrohten demnach ihr Opfer mit einem Messer und nahmen ihm Bargeld und sein Mobiltelefon ab.

Bei den Tätern soll es sich nach Polizeiangaben um drei Männer im Alter zwischen 17 und 20 Jahren handeln. Alle drei sollen um die 1,80 Meter groß sein. Zum Tatzeitpunkt sollen sie dunkel gekleidet gewesen sein und jeweils Mund-Nasenschutz getragen haben.

Einen weiteren Überfall am Samstagabend meldet die Polizei aus Bartringen. Dort wurde ein junger Mann an einer Bushaltestelle in der Rue Dicks von einem unbekannten Täter beraubt. Der Unbekannte erbeutete ein Smartphone mit samt Kopfhörern.

(L'essentiel)

Deine Meinung