Terror in Neuseeland – Mann nach Messerangriff von Polizei erschossen

Publiziert

Terror in NeuseelandMann nach Messerangriff von Polizei erschossen

Ein Mann hat in New Lynn bei Auckland in einem Einkaufszentrum wahllos Menschen angegriffen und sechs Personen verletzt. Die Polizei erschoss den Angreifer.

In einem Supermarkt in einem Vorort der neuseeländischen Stadt Auckland hat ein Mann mehrere Menschen verletzt. Der Angreifer sei von Sicherheitskräften erschossen worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Mindestens sechs Menschen seien in dem Ort New Lynn südwestlich des Stadtzentrums verletzt worden, einige davon schwer, berichtete der Sender Radio New Zealand. Die Polizei, die mit einem Großaufgebot und einem Hubschrauber im Einsatz war, sperrte das Gebiet um das Einkaufszentrum LynnMall großräumig ab.

Offizielle Details zum Tathergang gab es zunächst nicht. Augenzeugen zufolge soll der Mann, der aus Sri Lanka stammen soll, mit einem Messer auf Menschen eingestochen haben. Anwohner berichteten neuseeländischen Medien von Panik und Schreien. Drei Personen sollen schwer verletzt worden sein.

Täter «vom IS inspiriert»

Premierministerin Jacinda Ardern gab an, der Täter sei «vom IS inspiriert» gewesen. Es handle sich um einen Mann aus Sri Lanka, der den Sicherheitsbehörden bekannt sei und rund um die Uhr überwacht worden sei. Er sei innert 60 Sekunden, nachdem er den Angriff lanciert hatte, erschossen worden.

«Was heute geschah ist verachtenswert, es war hasserfüllt und es war falsch», so Ardern. «Der Anschlag wurde von einem Individuum, nicht von einer Ethnie oder einem Glauben ausgeführt.» Die «gewalttätige Ideologie» des IS habe den Angriff verursacht.

Bildstrecke: Mann nach Messerangriff von Polizei erschossen

(L'essentiel/DPA/trx)

Deine Meinung