Saarland – Mann ohne Schuhe läuft gegen Bahnhofsgebäude

Publiziert

SaarlandMann ohne Schuhe läuft gegen Bahnhofsgebäude

NEUNKIRCHEN – Am Wochenende hat die Polizei einen offenbar verwirrten Mann aufgegriffen, der kaum bekleidet war, aber per Haftbefehl gesucht wurde.

ARCHIV - 27.07.2015, Niedersachsen, Osnabrück: SYMBOLFOTO - Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. (zu dpa: «Drohschreiben gegen Politiker: Zwei Tatverdächtige gefasst") Foto: Friso Gentsch/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

ARCHIV - 27.07.2015, Niedersachsen, Osnabrück: SYMBOLFOTO - Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. (zu dpa: «Drohschreiben gegen Politiker: Zwei Tatverdächtige gefasst") Foto: Friso Gentsch/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Friso Gentsch

Am frühen Samstagmorgen wurde der Polizei im saarländischen Neunkirchen ein Mann gemeldet, der orientierungslos und kaum bekleidet durch die Stadt gelaufen ist. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, konnten die Beamten vor dem Bahnhofsgebäude einen augenscheinlich verwirrten Mann aufgreifen, der nur mit T-Shirt, Hose, ohne Schuhe und einer Socke bekleidet war.

Just in dem Moment, als die Polizisten eintrafen, sei der verwirrte Mann gerade ungebremst gegen die Außenwand des Bahnhofsgebäudes gelaufen. Bei dem Mann handelte sich nach Polizeiangaben um einen bereits polizeibekannten 40-jährigen, der augenscheinlich unter dem Einfluss berauschender Mittel gestanden haben soll. Demnach habe der Mann nur wirre Angaben gemacht, wie etwa, dass er die Kinder von der Schule abholen müsse.

Da gegen den Mann ein aktueller Haftbefehl (Freiheitsstrafe wegen mehrerer Diebstahlsdelikte) vorlag, wurde er festgenommen. Auf der Polizeidienststelle erfolgte demnach auch eine ärztliche Begutachtung. Zu einem späteren Zeitpunkt wurde er dem zuständigen Haftrichter vorgestellt und in die JVA Saarbrücken gebracht.

(L'essentiel)

Deine Meinung