Drogen in Luxemburg – Mann schluckt vor Festnahme alle Drogen
Publiziert

Drogen in LuxemburgMann schluckt vor Festnahme alle Drogen

LUXEMBURG – Ein Mann hat am Donnerstag vor seiner drohenden Festnahme alle Drogen, die er bei sich trug, geschluckt, damit die Polizei sie nicht findet.

Die medizinische Untersuchung ergab, dass der Mann 20 Fremdkörper in seinem Magen-Darm-Trakt hatte.

Die medizinische Untersuchung ergab, dass der Mann 20 Fremdkörper in seinem Magen-Darm-Trakt hatte.

Ein mutmaßlicher Drogendealer hat am Donnerstagvormittag all seine Drogen geschluckt, um einer möglichen Festnahme zu entgehen. Wie die großherzogliche Polizei am Freitag mitteilt, versuchte der Mann einer Polizeikontrolle auf dem Bahnhofsplatz zu entgehen. Nach seiner Festnahme ordnete die Staatsanwaltschaft eine medizinische Untersuchung im Krankenhaus an. Diese ergab, dass der Mann 20 Fremdkörper in seinem Magen-Darm-Trakt hatte.

Er wurde festgenommen, die Drogen wurden beschlagnahmt, ebenso wie Bargeld und ein Mobiltelefon. Er sollte am Freitagmorgen einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Alkohol und Cannabis

In einem weiteren Fall nahm die Polizei am Donnerstag eine Frau fest. Die Polizei wurde wegen einer nächtlichen Ruhestörung zu einem Haus in der Rue de Bonnevoie in Luxemburg-Stadt gerufen. Vor Ort stellten die Beamten einen starken Cannabisgeruch fest.

Bei der Durchsuchung stellte die Polizei neben zwei Cannabispflanzen außerdem 622 Gramm Marihuana, 317 Gramm Haschisch, etwas Kokain, einige andere Substanzen sowie 850 Euro in bar sich. Die Frau wurde festgenommen und einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

(L'essentiel)

Deine Meinung