Luxemburg: Einbrecher will fliehen und stürzt aus dem dritten Stock

Publiziert

Luxemburg Einbrecher will fliehen und stürzt aus dem dritten Stock

LUXEMBURG-STADT – Am Mittwochabend ist ein mutmaßlicher Einbrecher in der Rue Bender aus dem dritten Stock des Hauses gestürzt. Er hatte versucht, einer Polizeistreife zu entkommen.

Der Mann stürzte aus dem dritten Stock auf ein Vordach und fiel anschließend zu Boden.

Der Mann stürzte aus dem dritten Stock auf ein Vordach und fiel anschließend zu Boden.

Wie die Police Grand-Ducale am Donnerstagmorgen mittelt, hat eine Streife einen mutmaßlichen Einbrecher auf frischer tat ertappt. Beim Versuch den Polizeibeamten zu entkommen, ist der Mann aus dem dritten Stock des Hauses in Luxemburg-Stadt gestürzt – zunächst auf ein Vordach, dann auf den Boden. Er wollte den Tatort entlang der Fassade verlassen. Die Versuche der Beamten den Mann bei seinem Unterfangen zu hindern, seien gescheitert, so die Polizei.

Nach einer medizinischen Erstversorgung durch die Polizisten, wurde der Täter in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Wie es weiter in der Polizeimitteilung heißt, hat der Mann zuvor eine weitere Person schwer verletzt. Auch sie musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die Staatsanwaltschaft wurde über den Einsatz informiert, auf ihre Anordnung wurde der Vorfall zu Protokoll genommen. Die Generalinspektion der Polizei wurde ebenfalls in Kenntnis gesetzt.

(cs/L'essentiel)

Deine Meinung

0 Kommentare