Wittlich – Mann treibt in Hallenbad in der Großregion – tot

Publiziert

WittlichMann treibt in Hallenbad in der Großregion – tot

WITTLICH – Ein 78-Jähriger ist vor einer Woche im Wittlicher Vitellius-Hallenbad ertrunken. Die Behörden suchen eine Zeugin des Vorfalls. Sie hatte versucht, dem Mann zu helfen.

Ein Jugendlicher hatte am Dienstagnachmittag, den 14. Februar, im Hallenbad den im tiefen Wasser treibenden Mann bemerkt. Er alarmierte die Bademeisterin, die den leblosen Körper des 78-Jährigen zusammen mit drei Helfern aus dem Becken zog. Das berichtet der Trierische Volksfreund.

Rettungskräfte brachten den Mann ins Krankenhaus Wittlich. Gegen 19.50 Uhr sei dort der endgültige Tod festgestellt worden, so die Kriminalpolizei auf Anfrage. Die Staatsanwaltschaft Trier ordnete eine Obduktion an, demnach wurde als Todesursache Ertrinken festgestellt.

Eine Helferin, die als Badegast im Wasser anwesend war und bei der Bergung geholfen hatte, wird gebeten, sich als Zeugin bei der Kriminalinspektion Wittlich zu melden.

Quelle: Volksfreund.de

(L'essentiel)

Deine Meinung