Nach schwerer Krankheit – Marcel Gilles im Alter von 68 Jahren verstorben

Publiziert

Nach schwerer KrankheitMarcel Gilles im Alter von 68 Jahren verstorben

LUXEMBURG – Die luxemburgische Sportwelt trauert um Marcel Gilles: Der Radsportexperte ist am Mittwoch im Alter von 68 Jahren nach einer schweren Krankheit verstorben.

Marcel Gilles lebte ganzes Leben lang für den Radsport. Im Alter von 68 Jahre ist der Sportjournalist nach schwerer Krankheit verstorben. (Foto: Eldoradio)

Marcel Gilles lebte ganzes Leben lang für den Radsport. Im Alter von 68 Jahre ist der Sportjournalist nach schwerer Krankheit verstorben. (Foto: Eldoradio)

Marcel Gilles lebte sein ganzes Leben lang für den Radsport. Aufgewachsen im Fahrradgeschäft seines Vaters wurde Marcel Gilles schon in jungen Jahren mit dem Radsportvirus infiziert.

Für RTL Rundfunk und Fernsehen berichtete der 68-jährige Junggeselle 35 Mal über die «Tour de France» und zeichnete sich auch als Organisator der «Gala Tour de France» aus.
Bei Journalisten-Kollegen und Radsportlern hat er sich im Laufe der Jahre durch seine Fachkenntnisse einen hervorragenden Ruf erarbeitet.

Hauptberuflich war Marcel Gilles in der Reisebranche tätig und organisierte in seiner Freizeit Reisen. Seine Höhepunkte als Kommentator waren die Siege von Kim Kirchen und den Schleck-Brüdern bei internationalen Klassikern.

Marcel Gilles war darüber hinaus die treibende Kraft beim ACC Contern und hat u.a. den Schleck-Brüdern auf dem Weg hin zu einer Profikarriere verholfen. «Er hat sein ganzes Leben dem Radsport gewidmet und hinterlässt nicht nur beim ACC Contern eine große Lücke», sagt sein Freund Carlo Hastert, Vorstandmitglied beim ACC Contern und Mitarbeiter des Sportministeriums.

(L'essentiel)

Deine Meinung