Radsport – Marie Schreiber will Majerus' Serie brechen
Publiziert

RadsportMarie Schreiber will Majerus' Serie brechen

LUXEMBURG – Christine Majerus hat seit 2010 ununterbrochen die luxemburgische Meisterschaft im Radcross gewonnen. Diese Vorherrschaft soll nun enden.

Marie Schreiber (l.) fordert am Samstag die langjährige Meisterin Christine Majerus heraus.

Marie Schreiber (l.) fordert am Samstag die langjährige Meisterin Christine Majerus heraus.

Editpress

Im Radcross der Damen führte bei der Luxemburger Meisterschaft in der zurückliegenden Dekade kein Weg an Christine Majerus vorbei. Sie heimste den Titel seit 2010 elf Mal in Folge ein. Diese Vorherrschaft soll am Samstag in Ettelbrück ein Ende finden. Dort trifft die 34-Jährige nämlich auf die 18 Jahre alte Marie Schreiber. Zweimal sind sie zuletzt bei den Weltcup-Rennen im Großherzogtum aufeinander getroffen – die Siege haben sie sich geteilt. Schreiber gewann in Contern, Majerus in Petingen. Im niederländischen Hulst landete Majerus am 2. Januar auf Platz 24, Schreiber knapp dahinter auf Platz 25. Die Voraussetzungen für eine spannende Luxemburger Meisterschaft sind also gegeben.

«Konkurrenz ist sehr wichtig. Marie hilft mir dabei, mich zu hinterfragen und meine Leistungen zu verbessern. Dennoch habe ich die Luxemburger Meisterschaft auch in den vergangenen Jahren immer sehr ernst genommen, auch wenn es für viele Außenstehende nach einem Selbstläufer ausgesehen hat», sagt Majerus. Marie Schreiber fuhr im vergangenen Jahr noch das Junioren-Rennen. Sie freut sich nun darauf, sich endlich mit Majerus bei der Elite messen zu können. «Natürlich würde ich sie gerne schlagen. Ich kann befreit in das Rennen gehen, weil ich nicht zu verlieren habe. Ich glaube, dass sie dem Duell auch entgegenfiebert», so die 18-Jährige.

Wie die Bedingungen in Ettelbrück sein werden, steht noch nicht zu 100 Prozent fest. Die Rennstrecke wurde zu Beginn der Woche durch die starken Regenfälle überschwemmt. Inzwischen hat sich die Lage etwas gebessert, sodass die Strecke wohl befahrbar, aber sehr schlammig sein wird.

(Tom Verguez/L'essentiel)

Deine Meinung