Luxemburg – Maskenverweigerer pöbelt betrunken im Bus
Publiziert

LuxemburgMaskenverweigerer pöbelt betrunken im Bus

LUXEMBURG – Im Bahnhofsviertel der Hauptstadt pöbelte ein Mann am Dienstagabend Fahrgäste an und weigerte sich eine Maske aufzusetzen.

Eine Polizeistreife holte den Betrunkenen aus dem Bus.

Eine Polizeistreife holte den Betrunkenen aus dem Bus.

L'essentiel/Vincent Lescaut/Symbolfoto

Ein betrunkener Fahrgast hat am Dienstagabend in einem Bus am Busbahnhof am hauptstädtischen Bahnhof andere Fahrgäste angepöbelt. Der Mann habe sich geweigert die Maskenpflicht im Bus einzuhalten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilt. Daraufhin sei die Polizei gegen 18 Uhr alarmiert worden.

Die Einsatzkräfte holten den Mann aus dem Bus. Weil er so betrunken war, dass er eine Gefahr für sich und andere darstellte, musste er seinen Rausch im Polizeigewahrsam ausschlafen. Darüber hinaus erwartet den Mann wegen des Maskenverstoßes eine gebührenpflichtige Verwarnung.

(L'essentiel)

Deine Meinung