Verkehr in Luxemburg – Massencrash auf A1 forderte ein Todesopfer
Publiziert

Verkehr in LuxemburgMassencrash auf A1 forderte ein Todesopfer

LUXEMBURG – Zwischen dem Tunnel Howald und dem Gaspericher Kreuz sind am Freitag mehrere Fahrzeuge kollidiert. Eine 48-jährige Luxemburgerin verstarb noch vor Ort.

Gegen 12.30 Uhr hatte sich bereits ein längerer Stau gebildet. (Screenshot: Google Maps)

Gegen 12.30 Uhr hatte sich bereits ein längerer Stau gebildet. (Screenshot: Google Maps)

Am Freitagmittag ist ein Lkw auf der A1 zwischen dem Tunnel Howald und dem Gaspericher Kreuz auf ein Stauende aufgefahren, wie die Police Grand-Ducale mitteilte. Insgesamt fünf Fahrzeuge wurden in den schweren Auffahrunfall verwickelt.

Eine 48-jährige, in der Hauptstadt wohnhafte Frau erlag noch an Ort und Stelle ihren schweren Verletzungen. Eine weitere Person wurde schwer verletzt aus ihrem Wagen geborgen und ins Krankenhaus gebracht. Drei weitere Menschen wurden leicht verletzt.

Die Spurensicherung der Polizei war vor Ort. Eine Autopsie wurde beantragt.

Der Streckenabschnitt auf der A1 bleibt voraussichtlich bis in die Abendstunden gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

(L'essentiel )

Deine Meinung