«Mehrere Angebote» – Maurice Deville verlässt den 1. FC Saarbrücken

Publiziert

«Mehrere Angebote»Maurice Deville verlässt den 1. FC Saarbrücken

Luxemburgs Nationalstürmer Maurice Deville (21) verlässt Drittliga-Absteiger 1. FC Saarbrücken nach der Saison. Wohin er wechselt, sei noch nicht entschieden.

Nationalstürmer Maurice Deville braucht einen Tapetenwechsel.

Nationalstürmer Maurice Deville braucht einen Tapetenwechsel.

Editpress

Luxemburgs Fußball-Nationalspieler Maurice Deville will den 1. FC Saarbrücken verlassen. Das teilte der 21-Jähre auf Anfrage von L'essentiel mit. Wohin der 21-jährige Stürmer wechselt, stehe noch nicht fest. «Ich habe verschiedene Angebote von mehreren Vereinen. Ich werde es verkünden, wenn eine Entscheidung gefallen ist.» Eins stellte er jedoch klar: «Ich bleibe in Deutschland.»

Deville spielt seit 2011 im Saarland, wechselte dort von der SV Elversberg vor einem Jahr in die Landeshauptstadt. Dort wurde er von Trainer Fuat Kilic nach der Winterpause aus dem Drittligakader in die Oberliga degradiert. Nun sucht er eine neue Herausforderung.

(jm/L'essentiel)

Deine Meinung