Weihnachtsspot – McDonald's drückt jetzt auch auf die Tränendrüse

Publiziert

WeihnachtsspotMcDonald's drückt jetzt auch auf die Tränendrüse

Die Fastfoodkette wirbt zu Weihnachten mit Emotionen für ihre Burger. Damit ist McDonald's in guter Gesellschaft.

In der Weihnachtszeit buhlen die Unternehmen mit emotionalen Werbespots um Kunden. Nun steigt auch McDonald's ins Rennen ein. Mit dem neuen Spot will die Fastfoodkette vor allem eine Botschaft vermitteln, dass es an Weihnachten darum geht, für andere da zu sein.

So erzählt die Werbung die Geschichte einer Familie, die im Getümmel an einem Bahnhof ihre Tochter verliert. Während die Eltern sie verzweifelt suchen, setzt sie sich in aller Ruhe zu einer Straßenmusikerin, mit der sie ihren Burger und ihre Pommes frites von McDonald's teilt. Letztlich finden die Eltern das Mädchen und setzen sich dazu.

Sehen Sie den Weihnachtsspot von McDonald's im Video oben.

Wie McDonald's in einer Mitteilung schreibt, soll die Geschichte zeigen, dass Kinder vorurteilslos und achtsam durch die Welt gehen – «eine Eigenschaft, die vielen Menschen heutzutage leider oft fehlt». Zudem könne Aufmerksamkeit das wertvollste Geschenk sein und auch kleine Gesten könnten eine große Wirkung haben, sagt Susan Schramm, Marketingchefin bei McDonald's Deutschland. Zu sehen ist der Werbespot im deutschen TV und im Kino.

(L'essentiel/dob)

Deine Meinung