«Für rituelle Zwecke»: Megan Fox trinkt «gelegentlich» das Blut ihres Verlobten
Publiziert

«Für rituelle Zwecke»Megan Fox trinkt «gelegentlich» das Blut ihres Verlobten

Das Vergnügen ist offenbar auf beiden Seiten. Denn für rituelle Zwecke trinken Megan Fox und ihr Verlobter gegenseitig das Blut des anderen. «Gelegentlich» natürlich und «nur ein paar Tropfen».

12.09.2021, USA, New York: Megan Fox (l) und Machine Gun Kelly bei den MTV Video Music Awards im New Yorker Barclays Center. Foto: Evan Agostini/Invision via AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Megan Fox (l) und ihr Verlobter Machine Gun Kelly bei den MTV Video Music Awards im New Yorker Barclays Center.

Evan Agostini/Invision via AP/dpa

Schauspielerin Megan Fox trinkt nach eigenen Worten das Blut ihres Verlobten Machine Gun Kelly – und andersherum genauso. «Es sind nur ein paar Tropfen. Aber, ja, wir trinken das Blut des anderen gelegentlich – für rituelle Zwecke», sagte die 35-Jährige im Interview mit der Frauenzeitschrift «Glamour». Sie lege Tarotkarten, beschäftige sich mit Astrologie, meditiere und führe Rituale bei Neumond und Vollmond durch, sagte Fox weiter.

Schon bei der Bekanntgabe der Verlobung hatte der «Transformers»-Star einen Hinweis auf das Bluttrinkritual gegeben: «Wie in jedem Leben vor diesem und wie in jedem Leben danach habe ich Ja gesagt. ... und dann haben wir das Blut des anderen getrunken», schrieb sie im Januar auf Instagram.

Die Schauspielerin und der Rapper (32, «Bloody Valentine») hatten sich 2020 am Filmset von «Midnight in the Switchgrass» in Puerto Rico kennengelernt. Fox hatte sich kurz zuvor nach zehn Jahren Ehe von dem Schauspieler Brian Austin Green (48) getrennt. Sie haben drei gemeinsame Kinder im Alter von fünf bis neun Jahren. Kelly, mit bürgerlichem Namen Colson Baker, hat aus einer früheren Beziehung eine zwölfjährige Tochter.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung

4 Kommentare