Kairo – Mehrere Tote bei Explosion in Nachtclub
Publiziert

KairoMehrere Tote bei Explosion in Nachtclub

In Kairo detonierte ein Molotow-Sprengsatz und tötete mehr als ein Dutzend Menschen. Laut ersten Erkenntnissen hat die Tat keinen politischen Hintergrund.

Bei einem Anschlag auf einen Nachtclub in Kairo sind mindestens 16 Menschen getötet worden. Bei der Molotowcocktail-Attacke im Stadtteil Agusa im Zentrum der ägyptischen Hauptstadt seien zudem zwei Menschen verletzt worden, teilte die Polizei mit. Der Angreifer habe einen Molotowcocktail in die Gaststätte geworfen, hieß es in ägyptischen Sicherheitskreisen. Zunächst hatte es geheißen, es seien 18 Menschen getötet worden. Die mutmaßlichen Täter seien geflohen, nach ihnen werde gesucht.

Erste Ermittlungen deuteten darauf hin, dass die Tat keinen politischen Hintergrund habe, meldete die Nachrichtenseite Al-Masry Al-Youm. Bei dem Mann handle es sich um einen früheren Mitarbeiter des Clubs im zentralen Agusa-Bezirk, dem gekündigt worden sei.

In Ägypten kämpfen mehrere islamistische Gruppen gegen den Staat, der seinerseits mit eiserner Hand gegen die Anhänger des gestürzten muslimischen Präsidenten Mohammed Mursi vorgeht. Vor allem auf der Sinai-Halbinsel, aber auch im Gebiet von Kairo und in anderen Landesteilen wurden seit 2013 Hunderte ägyptische Polizisten und Soldaten getötet.

(L'essentiel/rre/sda/afp)

Deine Meinung