Dr Sex – «Meine Ansprüche nerven ihn total!»

Publiziert

Dr Sex«Meine Ansprüche nerven ihn total!»

Laras Freund hat es nicht so mit dem Austausch von Textnachrichten. Auf ihr Drängen, mehr zu schreiben, reagiert er mürrisch.

Lara fühlt sich vergessen von ihrem Freund, wenn er ihr nicht schreibt. Sie hat mit ihm schon darüber geredet und weiß nicht mehr weiter.

Lara fühlt sich vergessen von ihrem Freund, wenn er ihr nicht schreibt. Sie hat mit ihm schon darüber geredet und weiß nicht mehr weiter.

iStock/Petekarici

Frage von Lara (23) an Dr Sex: Ich bin mit meinem Freund seit sechs Monaten zusammen. Wir sind verliebt und haben eine tolle Zeit. Wenn wir jedoch nicht zusammen unterwegs sind, plagt mich die Frage, was er wohl gerade tut. Auf meine Textnachrichten antwortet er oft nicht. Und die Konversationen per Chat gehen immer von mir und nie von ihm aus.

Ich habe schon versucht, mit ihm darüber zu sprechen, und ihm erklärt, dass ich mich vergessen fühle und ich mir wünschen würde, von ihm auch ein wenig Aufmerksamkeit zu bekommen, wenn wir nicht beieinander sind, jedoch ohne Erfolg. Ich weiß nicht mehr weiter und auch nicht, wie ich ihm das anders erklären sollte.

Er ist von meinen Ansprüchen so genervt, dass ich mich gar nicht mehr traue, das Thema anzusprechen. Bei anderen Paaren funktioniert das alles problemlos, wieso nicht bei uns? Mir kommen immer wieder Zweifel, ob es das ist, was ich will. Ich habe das Gefühl, wir haben zwei verschiedene Ansichten. Aber ich liebe ihn. Was kann ich tun?

Antwort von Dr Sex

Liebe Lara

Eine Beziehung lebt von den Freiräumen. Denn darin geschieht das, woran man sich später teilhaben lassen kann. Früher oder später würden sich Beziehungspartner wohl prügeln, müssten sie von morgens früh bis spätabends immer beieinander sein.

Die heutige Zeit ist geprägt davon, dass man sich rund um die Uhr erreichen kann. Egal, ob es um berufliche oder private Inhalte geht: Stets besteht die Möglichkeit, in die persönlichsten Lebensbereiche eines Menschen einzudringen und sich bemerkbar zu machen. Es braucht Selbstdisziplin und Mut, um sich von dieser kommunikativen Belagerung abzugrenzen.

Ich bezweifle, dass das bei anderen Paaren alles problemlos funktioniert. In meiner Paarberatungspraxis jedenfalls, sind die unterschiedlichen Bedürfnisse in Sachen virtuelle Kommunikation ein Dauerbrenner. Vielleicht entlastet es dich ja ein wenig, wenn du weißt, dass ihr mit diesem Thema ganz und gar nicht allein seid.

Klar habt ihr unterschiedliche Ansichten – und wenn du genau hinschaust, wirst du vermutlich feststellen, dass dies nicht nur bezüglich Chatnachrichten der Fall ist. Was hast du denn erwartet? Etwa, dass man als Paar in allem ein Herz und eine Seele ist? Ihr seid zwei Menschen, und es ist daher logisch, dass ihr andere Haltungen und Bedürfnisse habt.

Ich verstehe die Reaktion deines Freundes. Und vermutlich bist du es, die von ihm aus gesehen ein Problem hat. Ich denke, du solltest ihm daher etwas mehr Verständnis entgegenbringen und deine Überzeugung, aber auch dein Gefühl, vergessen worden zu sein, einmal unter die Lupe nehmen und genauer anschauen.

Auch wenn dir dein Partner im Halbstundentakt Nachrichten mit Informationen zu seinem Tun schicken würde, würde bei dir immer noch diese Sehnsucht auftauchen. Naheliegender, als ihn für dein Wohlbefinden arbeiten zu lassen, wäre daher, selber für deine Befindlichkeit Verantwortung zu übernehmen und dein Selbstwertgefühl etwas zu stärken. Alles Gute!

(L'essentiel/wer)

Community-Push

Du willst nie wieder spannende Umfragen zu aktuellen Themen, lustige Leser-Fotos, die neuste Beratung von Dr. Sex, knifflige Quiz oder Neuigkeiten aus dem Netz verpassen? Dann abonniere unseren Community-Push in der App!

Social Media

Du findest uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Bruno Wermuth ist Sexualberater und -pädagoge. Als «Dr. Sex» beantwortet er Fragen der L'essentiel- und 20 Minuten-Leser zur schönsten Nebensache der Welt.

Hast auch Du eine Frage?

Nutze die Möglichkeit, Dich zu Deinem Anliegen rund um Liebe, Sex und Beziehung von einem Fachmann beraten zu lassen. Schicke Deine Frage per E-Mail an dr.sex@lessentiel.lu.

Antworten, die auch für andere LeserInnen von Interesse sein könnten, werden in dieser Rubrik veröffentlicht. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Deine Meinung