Kim Kardashian – «Meine Lieblingsstellung? Von hinten!»

Publiziert

Kim Kardashian«Meine Lieblingsstellung? Von hinten!»

Mit nackter Haut kann Kim Kardashian längst nicht mehr schockieren. Mit Sex- und Pinkel-Geständnissen hingegen schon.

Kim Kardashians Hintern ist groß. Und den hat die Welt nun aber bestimmt schon zur Genüge aufs Auge gedrückt bekommen. Ob der Reality-Star nun deshalb auf eine neue Aufmerksamkeits-Strategie zurückgreift? In der aktuellen Frühlings-/Sommer-Ausgabe des Love Magazine jedenfalls plaudert Kim laut diversen internationalen Medien ihre intimsten Geheimnisse aus.

Ob ihre Offenheit darauf zurückzuführen ist, dass für einmal Gastautorin und Kollegin Cara Delevingne die Fragen stellt? Wir fassen für Sie zusammen:

Über ihre Lieblingsposition beim Sex:
«Von hinten».

Über Penisse:
«Keiner kann zu groß sein.»

Über ihre Spanx:
«Ich pinkle immer in meine Spanx. Es ist ein Desaster. Sie sind nicht freizügig genug.»

Über einen möglichen Körpertausch mit einer ihrer Schwestern:
«Ich würde es lieben, meinen Körper eine Woche lang mit dem von Kendall zu tauschen.» Weil sie dabei die Welt von weiter oben sehen und dabei in jedes Kleidungsstück passen würde.

Über Nacktheit:
«Ich liebe Nacktheit. Kanye sagt immer ‹Zieh dich sexyer an› – er ist immer sehr ermutigend.»

Über TV-Sünden:
«Detektiv-Sendungen.» Kim sei «besessen von Mördern und toten Körpern».

Offene Worte von Frau Kardashian. Wie ernsthaft ihre Geständnisse aber tatsächlich sind? Wir raten: mit Vorsicht genießen.

(L'essentiel/los)

Deine Meinung