Einweihung – Melusina wacht nun am Ufer der Alzette
Publiziert

EinweihungMelusina wacht nun am Ufer der Alzette

STADT LUXEMBURG - Die legendäre Melusina ist ab sofort im Grund direkt an der Alzette zu Hause. Die lilafarbene Statue der Meerjungfrau ist nicht zu übersehen.

20151014. DEVOILEMENT DE LA SCULPTURE MELUSINA AU GRUND EN PRESENCE DE L'ARTISTE SERGE ECKER ET DU COLLEGE ECHEVINAL DE LA VILLE DE LUXEMBOURG COMME LA BOURGMESTRE LYDIE POLFER ET SAM TANSON ENTRE D'AUTRES.
PHOTO: Herve Montaigu.

20151014. DEVOILEMENT DE LA SCULPTURE MELUSINA AU GRUND EN PRESENCE DE L'ARTISTE SERGE ECKER ET DU COLLEGE ECHEVINAL DE LA VILLE DE LUXEMBOURG COMME LA BOURGMESTRE LYDIE POLFER ET SAM TANSON ENTRE D'AUTRES.
PHOTO: Herve Montaigu.

Editpress/Hmontaigu

Eine lilafarbene Meerjungfau ist im Grund erschienen. Unterhalb der Bockkasematten an der Alzette ist Melusina nun zu bewundern. Die Statue wurde vom Künstler Serge Ecker entworfen. Am Mittwochmorgen wurde sie von Bürgermeisterin Lydie Polfer und einem Teil des Schöffenrats offiziell eingeweiht.

Die Statue ist eine Hommage an die mystische Melusina. Die Legende besagt, dass die Schöne einst die Frau von Graf Siegfried war, dem Gründer der Luxemburger Hauptstadt. Jeden Samstag zog sie sich auf ihr Zimmer zurück –und niemand durfte sie sehen. Eines Tages wagte der Graf dann doch einen Blick durchs Schlüsselloch. Er sah seine Gattin in der Wanne. Doch was war das? Ihr Unterleib war plötzlich der eines Fisches. Er stieß einen lauten Schrei aus. Im selben Augenblick versank Melusina in den Felsen der Tiefe. Genau dort, an den Ufern der Alzette, gründete Siegfried schließlich 963 die Stadt Luxemburg.

Anlässlich des 1050. Jahrestages rief die Stadt 2013 einen Wettbewerb aus. Unter den 28 Werken schafften es drei ins Finale. Serge Ecker bekam 2014 für seine Idee den Zuschlag.

(FR/L'essentiel)

Deine Meinung