Wetter in Luxemburg: Meteolux meldet Extremschwankung von 18 Grad in 5 Tagen

Publiziert

LuxemburgMeteolux meldet Extremschwankung von 18 Grad in 5 Tagen

LUXEMBURG – Knackig kalt ist es Mitte Dezember im Großherzogtum geworden. Das soll sich kommende Woche aber wieder ändern, sofern die Prognose so bleibt.

19.11.2022, Sachsen, Altenberg: Die Sonne strahlt auf den leicht verschneiten Skihang. Im Erzgebirge gingen zwei bis drei Zentimeter Neuschnee nieder. Foto: Daniel Schäfer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Wenige Tage vor Weihnachten soll es im Großherzogtum wieder wärmer werden.

Daniel Schäfer/dpa (Symbolbild)

Die Tiefsttemperaturen im Luxemburg haben sich in dieser Woche unter dem Nullpunkt eingependelt. Der Mittwoch startet laut Meteolux mit -6 bis -3 Grad in den Tag. Auch leichter Schneefall mit einer Schneedecke um etwa einen Zentimeter ist demnach möglich, spätestens gegen Abend soll es aber keine Niederschläge mehr geben. Der Wetterdienst warnt vor schneebedingt glatten Straßen.

Brenzlig wird es bei diesem Wetter für Menschen ohne Dach über dem Kopf – für die Nacht auf Donnerstag bis in den späten Vormittag hat Meteolux wieder eine Kältewarnung ausgesprochen: «Tiefsttemperaturen zwischen -9 und -6 Grad werden im Großteil des Landes erwartet», heißt es.

Auch in den folgenden Tagen fällt die Temperaturanzeige nachts auf -2 bis zu -8 Grad. Tagsüber liegen die prognostizierten Höchstwerte bis Sonntag zwischen -3 und 3 Grad. Ein deutlicher Umschwung zeichnet sich für kommende Woche ab: Die Tiefstwerte liegen dann zwischen 2 und 4 Grad, die Höchstwerte gehen laut aktueller Vorhersage sogar von 7 bis 9 Grad – im Extrem also 18 Grad Temperaturunterschied zwischen Donnerstag und Montag.

(mei)

Deine Meinung

1 Kommentar