Luxemburg – Mieter leiden am meisten unter den Wohnungspreisen
Publiziert

LuxemburgMieter leiden am meisten unter den Wohnungspreisen

LUXEMBURG – Wohnen ist in Luxemburg eine finanzielle Belastung – besonders für Mieter, wie eine Studie deutlich macht.

Luxemburger, die Miete zahlen, haben der Studie zufolge die höchste Aufwandsquote.

Luxemburger, die Miete zahlen, haben der Studie zufolge die höchste Aufwandsquote.

Die 21.056 Mieter, die zu den am wenigsten wohlhabenden Haushalten des Landes gehören, geben rund die Hälfte ihres Einkommens für ihre Wohnung aus. Mehr als jeder dritte Mieterhaushalt (34,5 Prozent ) zahlte 2019 über 40 Prozent seines Einkommens für seine Wohnung, so die Zahlen einer am Donnerstag veröffentlichte Studie des Observatoire de l'habitat zur sogenannten Aufwandsquote.

Sie gibt an, wie viel Anteil des Einkommens für den Lebensunterhalt verwendet wird. Da die Preise in Luxemburg stetig steigen, nimmt die Aufwandsquote jährlich zu, vor allem bei Mietern. Für Einwohner, die eine Wohnung auf dem privaten Markt mieten, ist die Quote zwischen 2016 und 2019 von 31 auf 37 Prozent gestiegen. Die Situation hat sich der Studie zufolge vor allem für diejenigen verschlechtert, die ohnehin weniger Geld haben.

Niedrigste Quote bei Eigentümern

Auf der Seite der Eigentümer geben nur 24 Prozent etwa 40 Prozent ihres Einkommens für das Wohnen aus, also zehn Prozent weniger. Und die Aufwandsquote insgesamt ist in dieser Gruppe nicht nur niedriger, sie steigt auch weniger schnell. Für Hausbesitzer, die ein Darlehen zurückzahlen müssen, stieg der Aufwand von 2016 bis 2019 nur um 3,6 Prozent auf durchschnittlich 29,5 Prozent. Eigentümer, die keinen Kredit haben oder nicht mehr abbezahlen müssen, hatten 2019 wenig überraschend mit 8,4 Prozent die niedrigste Aufwandsquote (+1,4 Prozentpunkte seit 2016).

Die Studie des Observatoire de l'habitat zählte insgesamt mehr als 250.000 Wohnungen im Land, darunter 65.000 Mieter auf dem privaten Markt, 86.400 Eigentümer mit einem Kredit und 83.000 Eigentümer ohne Kredit.

(jw/L'essentiel)

Deine Meinung