Wohnen in Luxemburg – Mietpreis-Simulator hilft bei Wohnungssuche

Publiziert

Wohnen in LuxemburgMietpreis-Simulator hilft bei Wohnungssuche

LUXEMBURG – Wohnungssuchende haben mit einem neuen Tool die Möglichkeit, die Preis-Situation im Großherzogtum besser einzuschätzen.

Der Luxemburger Wohnungsmarkt stellt selbst Simulatoren vor eine Herausforderung.

Der Luxemburger Wohnungsmarkt stellt selbst Simulatoren vor eine Herausforderung.

Pixabay (Symbolbild)

1717 Euro: Laut dem Mietsimulator des Portals für den öffentlichen Wohnungsbau in Luxemburg (logement.lu) ist dies der durchschnittliche Monatsbetrag (ohne Nebenkosten) für eine 80 Quadratmeter große Wohnung mit überdachtem Parkplatz in Esch/Alzette. Auch Kaufpreise können simuliert werden: Für eine 35 Quadratmeter große Wohnung der Energieklasse C in Strassen mit einem zehn Quadratmeter-Balkon und einem Außenstellplatz müssen Interessierte zwischen 162.424 und 341.573 Euro einplanen.

Julien Licheron, Wirtschaftswissenschaftler am Luxemburger Institut für sozioökonomische Forschung, war an der Entwicklung der Simulation beteiligt, die seit zehn Tagen auf logement.lu online sind. Er unterstreicht, dass sie kontinuierlich «verbessert werde, aber einem Mieter oder Vermieter in einer bestimmten Kommune eine erste Idee vermitteln können», basierend auf notariellen Urkunden und Immobilienanzeigen einer Partneragentur. Die Schätzungen seien allerdings nicht durch die Bewertung durch einen Fachmann zu ersetzen.

Obwohl es entscheidende Kriterien enthält (Standort, Fläche, Anbauten), hat das Instrument seine Schwächen. Alter oder Zustand von Immobilien können nicht bewertet werden. Generell mache die Instabilität des luxemburgischen Marktes eine zuverlässige Schätzung sehr schwierig, so Julien Licheron. «Wir sind nie ganz auf dem Laufenden, und die zeitliche Verzögerung wiegt schwer, wenn die Preise um 17 Prozent steigen, wie zwischen dem ersten Quartal 2020 und 2021.»

(nm/L'essentiel)

Deine Meinung