US-Außenminister – Mike Pompeo wirft China Völkermord vor

Publiziert

US-AußenministerMike Pompeo wirft China Völkermord vor

Kurz vor Ende seiner Amtszeit hat US-Außenminister Mike Pompeo die Behandlung der muslimischen Minderheiten in China kritisiert. Die USA verkündeten zudem neue Sanktionen gegen chinesische Funktionäre.

Der scheidende US-Außenminister Mike Pompeo hat China Völkermord an Muslimen und ethnischen Minderheiten in der Provinz Xinjiang vorgeworfen und am Dienstag neue Sanktionen verkündet. Viele der der davon betroffenen chinesischen Funktionäre sind bereits von älteren Sanktionen erfasst worden. Das Team des gewählten Präsidenten Joe Biden, der am Mittwoch sein Amt antritt, reagierte zunächst nicht.

Die US-Regierung hat seit vergangenem Jahr den Druck auf Peking erhöht und diverse Regierungsbeamte mit Sanktionen belegt, unter anderem wegen deren Tätigkeiten in Taiwan, Tibet, Hongkong und im Südchinesischen Meer. In der vergangenen Woche verhängte sie zudem ein Importstopp für Baumwolle und Tomaten aus Xinjiang.

(L'essentiel/AP)

Deine Meinung