WTA-Turnier in Luxemburg – Minella geht nach tollem Start die Luft aus

Publiziert

WTA-Turnier in LuxemburgMinella geht nach tollem Start die Luft aus

LUXEMBURG – Mandy Minella präsentierte sich in der ersten Runde des WTA-Turniers in Kockelscheuer in toller Form – trotzdem reichte es gegen Andrea Petkovic am Ende nicht.

Die Luxemburgerin Mandy Minella konnte ihre Leistung aus dem ersten Satz nicht halten.

Die Luxemburgerin Mandy Minella konnte ihre Leistung aus dem ersten Satz nicht halten.

Editpress/Gschmit

Von ihren Hüftproblemen, die sie vergangene Woche beim Turnier im österreichischen Linz zur Aufgabe zwangen, war bei Mandy Minella nicht mehr viel zu sehen. Die Luxemburgerin lieferte in ihrem Erstrundenmatch ihres Heimturnieres in Kockelscheuer eine Klasseleistung ab. Sie unterlag der Deutschen Andrea Petkovic dennoch mit 6:1, 5:7 und 4:6.

Von der ersten Minute an überzeugte die Nummer 103 der Weltrangliste mit einer druckvollem Spielweise und präzisen Bällen. Direkt im ersten Spiel gelang Minella das erste Break. Auch im dritten und siebten Spiel nahm sie der Deutschen das Aufschlagspiel ab. Petkovic, in der Weltrangliste auf Rang 57, gelang wenig bis nichts. Großherzog Henri, der das Spiel live im Publikum verfolgte, zeigte sich begeistert.

Petkovic bricht den Fluch

Zu Beginn des zweiten Durchgangs gelang Petkovic plötzlich im Auftaktspiel ein Break. Allerdings ließ sich die Luxemburgerin davon nicht aus der Ruhe bringen und holte sofort das Rebreak. Bis zum 5:5 begegneten sich die Kontrahentinnen auf Augenhöhe. Dann holte Petkovic das Break zum 5:6 und schließlich auch den Satz. Der dritte Durchgang verlief ähnlich: Minella war über weite Strecken ebenbürtig, musste am Ende jedoch ein Aufschlagspiel und damit das gesamte Match abgeben.

Die Deutsche brach durch den Sieg den Fluch, der sie bisher bei ihren Auftritten in Luxemburg begleitet hatte. Sie scheiterte sowohl 2014 als auch 2015 in der ersten Runde.

(sw/L'essentiel)

Deine Meinung