Handwerker des Jahres – Miranda setzt auf positives Management

Publiziert

Handwerker des JahresMiranda setzt auf positives Management

DAHLEM – Christophe Miranda, der an der Spitze eines Elektro- und Sanitärheizungsunternehmen steht, wurde als «Handwerker des Jahres» ausgezeichnet.

Christophe Miranda würdigte seine 42 Mitarbeiter, die ihn zum «Handwerker des Jahres» machten.

Christophe Miranda würdigte seine 42 Mitarbeiter, die ihn zum «Handwerker des Jahres» machten.

Christophe Miranda wurde als «Handwerker des Jahres» ausgezeichnet. Der 33-Jährige steht an der Spitze eines Elektro- und Sanitärheizungsunternehmen. Um seine Ernennung zu feiern empfing er seine Mitarbeiter mit Obst und Gebäck in der Küche eines ehemaligen Bauernhauses in Dahlem.

«Die Rolle eines Unternehmensleiters besteht darin, seine Mitarbeiter auszubilden und sie dabei zu unterstützen, leistungsfähig zu bleiben. Wer als Mitarbeiter gut behandelt wird, beteiligt sich auch gerne an dem Erfolg eines Unternehmens», so Miranda, der sich entschieden hat, in den Fußstapfen seines Vaters zu treten und – unter anderem – in der Sanitär- und Heizungsbranche zu arbeiten.

«Wir haben im November Alcelec übernommen. Das Ziel ist, mit M Energy und Alcelec, die Miranda-Gruppe zu einem allgemeinen Spezialisten für Energie zu machen und gleichzeitig unserer Philosophie treu zu bleiben: die Qualität eines Großunternehmens mit der Reaktionsfähigkeit eines mittelständischem Betriebs», sagt Miranda. Der junge Unternehmensleiter wird in seiner Vision bestätigt, die er «nun entwickeln und weitergegeben» möchte. Aber nach der Neueinstellung von insgesamt 15 Mitarbeitern im letzten Jahr und die Übernahme einer Firma, soll «nun die Mitarbeiterzahl erst mal stabil bleiben».
(Patrick Théry/L'essentiel))

Deine Meinung