Schreck in Mexiko – Mit diesem «Badegast» hat niemand gerechnet
Publiziert

Schreck in MexikoMit diesem «Badegast» hat niemand gerechnet

Idyllischer Sandtstrand, traumhaftes Wetter, azurblaues Wasser - so stellt man sich den optimalen Urlaub vor. Doch mit einem Mal ist die wunderbare Atmosphäre dahin.

Ah, endlich Urlaub. Entspannen, den Alltag hinter sich lassen, am Meer in Tagträume verfallen. Für Urlauber in Mexiko war dieses Feeling urplötzlich vorbei. Am Strand von Playa Palancar in Cozumel kommt ein Angestellter um die Ecke und fordert die Gäste auf, unverzüglich das Wasser zu verlassen. Was ist denn da los? Kurz danach erhält man die Antwort. In aller Seelenruhe kommt etwas an den Strand marschiert: ein Krokodil.

Die Gäste sind sichtbar fasziniert, statt Panik herrscht Neugierde. Die Handys werden gezückt. Der Koloss läuft gemächlich Richtung Wasser und präsentiert sich in seiner ganzen Pracht. Schließlich hat er sein Ziel erreicht und lässt sich von den Wellen hinwegtreiben – und beschert den Gästen damit eine Anekdote, die sie ihren Enkeln noch erzählen können.

(hej/L'essentiel)

Deine Meinung