Zeitmaschine – Mit dieser App wird jeder zum Filmemacher

Publiziert

ZeitmaschineMit dieser App wird jeder zum Filmemacher

Eine neue App zur Bebilderung von Audio-Dateien lässt jeden ganz einfach Filme produzieren. Sie ist Teil eines Projekts zum Austausch der Generationen.

Die neue, im Googles Play-Store erhältliche Zeitmaschine-App macht die Produktion von Kurzfilmen zum Kinderspiel. Das Konzept ist ziemlich interessant: Wer mit der App einen Film erstellen möchte, geht nicht etwa von Bildmaterial aus, das zusammengeschnitten und anschließend vertont wird. Als Basis dienen vielmehr Audiodateien, die bebildert werden.

Zunächst definiert man einen Audio-Clip. Dieser wird in die Zeitmaschine-App importiert und auf einer sogenannten Timeline (Zeitachse) angelegt. Anschließend markiert man auf der Tonspur die Bild-Schnitte. Zuletzt muss dann noch das mit dem Ton zusammenpassende Bildmaterial – entweder Videos oder Fotos – eingefügt werden. Dazu kann man entweder bereits in der Mediathek des Smartphones gespeicherte Daten verwenden oder direkt Videos respektive Fotos aufzeichnen und sie in das Projekt importieren.

«Die App soll Nutzern die Möglichkeit bieten, ausgehend vom Sound ganz einfach einen Film zu erstellen», erläutert Christian Lüthi von Zeitmaschine.TV die Idee.

«Die Zeitmaschine-App ist sehr einfach zu bedienen», sagt Christian Lüthi. «Sie richtet sich an alle, die schnell kleine Filme mit vorhandenen oder extra produzierten MP3-Files erstellen wollen». Dabei sei es natürlich egal, ob es sich bei den Filmen um Musikvideos, technische Tutorials oder einen multimedialen Hochzeitsantrag handle, so der Historiker.

(L'essentiel/Philipp Stirnemann)

Deine Meinung