Attacke – Mit Feuerlöscher gegen die olympische Flamme

Publiziert

AttackeMit Feuerlöscher gegen die olympische Flamme

Um ein Haar wäre das olympische Feuer erloschen. Ein Spielverderber attackierte den Fackelläufer mit einem Feuerlöscher.

In zwei Wochen beginnen die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro. Derzeit wird die Fackel mit dem olympischen Feuer durch Brasilien getragen, ehe sie am Freitag, 5. August, im Marcanã-Stadion von Rio das olympische Feuer entzünden soll. Auf dem Weg durch Joinville im südlichen Bundesstaat Santa Caterina gelang es einem Unbekannten, den dichten Polizeikordon um den Fackelläufer zu durchdringen und diesen mit einem Feuerlöscher anzugreifen.

Alles halb so wild

Mit Glück blieb das Feuer brennen. Der Angreifer konnte überwältigt werden. Hätte er die Fackel löschen könne, wäre das zwar aufsehenerregend, aber nicht wirklich dramatisch gewesen. Zwar darf das Feuer auf dem gesamten Fackellauf an die Austragungsstätte nicht erlöschen, andernfalls müsste sie laut dem Zeremoniell in Olympia neu entfacht werden. Aus genau diesem Grund wird die Mutterflamme in Sicherungslaternen mitgeführt, von der die Flamme wieder übernommen werden kann, wenn doch einmal etwas passiert.

(L'essentiel/sco)

Deine Meinung