Eifel – Mit Probebohrungen zur Leiche

Publiziert

EifelMit Probebohrungen zur Leiche

DAHLEM - Nach der Festnahme des mutmaßlichen Mörders von Lolita Brieger, die vor fast drei Jahrzehnten ermordet wurde, wird nun nach den sterblichen Überresten gesucht.

Ermittler der Kriminaldirektion Trier haben gemeinsam mit dem Zeugen, der eingeräumt hat, vor 29 Jahren an der Beseitigung der Leiche von Lolita Brieger beteiligt gewesen zu sein, das Gelände aufgesucht. Der Ablageort konnte eingegrenzt werden. Es handelt sich um die ehemalige Mülldeponie im Ortsteil Frauenkron (Gemeinde Dahlem), die inzwischen renaturiert und nicht mehr als solche zu erkennen ist

Suche nach beweiserheblichen Spuren

Obwohl der Leichnam der Lolita Brieger bereits vor 29 Jahren auf der ehemaligen Mülldeponie vergraben worden sein soll, gehen Staatsanwaltschaft und Polizei davon aus, dass bei der geplanten Suche die sterblichen Überreste der Toten sowie beweiserhebliche Spuren gefunden werden können.

Vorher sind auf dem Gelände jedoch umfangreiche vorbereitende Maßnahmen erforderlich, es muß u.a. die Standfestigkeit des Bodens ausgelotet werden, damit schweres Gerät zum Einsatz kommen kann.

L'essentiel Online

Deine Meinung