In Rheinland-Pfalz – Mit Zigarette eingeschlafen – Sohn rettet Vater

Publiziert

In Rheinland-PfalzMit Zigarette eingeschlafen – Sohn rettet Vater

MAINZ – Der Sohnemann weckte den 54-Jährigen, als seine Matratze bereits Feuer gefangen hatte. Dank des geistesgegenwärtigen Eingreifen blieb es beim Sachschaden.

Ein Sohn hat seinen 54 Jahre alten Vater in Mainz vor einem Feuer gerettet. Der Vater war in der Nacht zum Montag mit glimmender Zigarette im Bett eingeschlafen und setzte dadurch die Matratze in Brand. Der Sohn stürmte ins Zimmer, weckte den Vater und schmiss die lichterloh brennende Matratze aus dem Fenster.

Der 54-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt. Im Raum habe außer der Matratze nichts Feuer gefangen, weil der Sohn so schnell reagiert habe, sagte ein Polizeisprecher.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung