Mit Feuer gesegnet – Moderator steckt Magier in Brand

Publiziert

Mit Feuer gesegnetModerator steckt Magier in Brand

Zwischenfall in dominikanischer TV-Show: Ein Moderator gießt einem Magier brennende Flüssigkeit über den Kopf - er wollte ihn segnen. Ein Unfall sieht anders aus.

Es sollte ein ganz normaler Fernsehauftritt werden. Wayne Houchin, ein amerikanischer Magier aus der Discovery-Channel-Serie «Breaking Magic», war am 26. November bei einem dominikanischen TV-Sender als Gast eingeladen. Er und zwei weitere Magier erwarteten, interviewt zu werden und Zaubertricks vorzuführen. Doch es kam alles anders.

Unfreiwillige Helfer

Der Ersatzmoderator Franklin Barazarte verkündete, er wollte Houchin seinen Segen geben. Worauf er dessen Frau bat, ihm «Agua de Florida», eine brennbare Flüssigkeit, die für religiöse Rituale benutzt wird, in die Hände zu gießen. Einen anderen Magier bat er, die Flüssigkeit anzuzünden. Beide taten wie geheißen, ohne zu ahnen, was der Moderator im Sinn hatte. «Wir hatten keinen Grund misstrauisch zu sein [...] wir vertrauten ihm», sagte Houchin nach dem Vorfall.

In dem Moment, als die Flüssigkeit zu brennen anfing, schüttete sie Barazarte dem Magier über den Kopf und ins Gesicht. Die Sendung wurde nie ausgestrahlt, aber Handyaufnahmen eines Crew-Mitglieds des Magiers zeigen, wie er sich am Boden wälzt, im Versuch das Feuer auszumachen. Er zog sich Brandverletzungen an Kopf, Gesicht und Händen zu.

Vorsätzlicher Übergriff

«Der Angriff war absichtlich. Der Moderator ist nicht ausgerutscht und hat mich aus Versehen angespritzt. Er wollte mich mit der brennenden Flüssigkeit übergießen», so Houchin gegenüber AP. Einen Grund für Barazartes Verhalten kenne er nicht. Mittlerweile hat der Magier Anwälte eingeschaltet. Barazartes sowie auch Adriana Azzi, die normalerweise die Sendung moderiert, äußerten sich nicht zum Vorfall.

(L'essentiel Online/pru/dapd)

Deine Meinung