Tennis in Basel – Muller ringt die Nummer 18 der Welt nieder

Publiziert

Tennis in BaselMuller ringt die Nummer 18 der Welt nieder

Gilles Muller hat sich in der ersten Runde beim ATP-Turnier in Basel ein enges Match mit dem Bulgaren Grigor Dimitrov geliefert. Am Ende hatte der Luxemburger die Nase vorne.

Gilles Muller zeigte gegen Grigor Dimitrov eine starke Leistung.

Gilles Muller zeigte gegen Grigor Dimitrov eine starke Leistung.

DPA

Was für ein Match: Gilles Muller hat sich mit einer starken Leistung in die zweite Runde des ATP-Turniers in Basel gekämpft. Der Luxemburger hatte es mit dem an Position sechs gesetzten Grigor Dimitrov zu tun. Nach fast zweieinhalb Stunden konnte «Mulles» seinen zweiten Matchball zum 6:7 (9:11), 6:4 und 6:4 verwandeln.

Im ersten Satz bahnte sich bereits an, dass es ein langer Nachmittag für die Zuschauer in der Halle werden würde. Beide Kontrahenten schenkten sich nichts und so kam es wie so oft in den Spielen des Luxemburgers: Der Tiebreak musste entscheiden. Hier schien der Bulgare schnell auf der Siegerstraße und führte mit 6:3. Doch Muller wehrte vier Satzbälle ab und hatte dann selbst die Chance, den ersten Abschnitt für sich zu entscheiden. Doch nun zeigte Dimitrov keine Nerven und konnte letztlich seinen sechsten Satzball verwandeln.

Muller eiskalt

In Satz Nummer zwei nutzte Dimitrov zunächst das Momentum und sorgte mit einem frühen Break für einen grübelnden Muller. Doch der holte sich das Rebreak und sorgte mit einem weiteren abgenommenen Service schließlich für das 6:4 und den Satzausgleich.

Im dritten Satz brachten beide Spieler ihren Aufschlag bis zum 5:4 für Muller durch. Dann nutzte Muller seinen zweiten Matchball gegen die Nummer 18 der Welt zum 6:4 - der Sieg war perfekt.

(hej/L'essentiel)

Deine Meinung