Luxemburg: Mutmaßliches Einbrecherpaar nach Einbruch in Wohnhaus festgenommen

Publiziert

LuxemburgMutmaßliches Einbrecherpaar nach Einbruch in Wohnhaus festgenommen

PETINGEN – Dank einer Zeugenaussage gelang es der großherzlichen Polizei, einen mutmaßlichen Einbrecher und seine Begleiterin zustellen, die am Vorabend in ein Haus eingebrochen waren.

Der Einbruch geschah in der Nacht auf Dienstag, während die Hausbewohner noch anwesend waren.

Der Einbruch geschah in der Nacht auf Dienstag, während die Hausbewohner noch anwesend waren.

DPA/Silas Stein (Symbolbild)

In der Nacht auf Dienstag ist ein Dieb in der Rue Jean-Baptiste Gillardin in Petingen in ein Wohnhaus eingebrochen. Der mutmaßliche Langfinger gelangte auf noch ungeklärte Weise in das Haus und hat mehrere Wertgegenstände gestohlen, wie die Police Grand-Ducale am Dienstagnachmittag bekannt gibt. Demnach waren die Bewohner zum Zeitpunkt des Diebstahls zwar anwesend, bemerkten den Einbruch allerdings nicht.

Laut Polizeibericht hat ein Zeuge jedoch die Beamten verständigt und eine Personenbeschreibung eines Verdächtigen abgegeben. Der Tatverdächtige und seine Begleiterin konnten nach Angaben der Police Grand-Ducale kurz darauf ausfindig gemacht werden. Sie seien anschließend auf Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen worden. Die gestohlenen Gegenstände wurden ihren Eigentümern wieder zurückgegeben.

(jw)

Deine Meinung

0 Kommentare