Vergiftung – Mutter und Kind starben wegen kaputter Heizung

Publiziert

VergiftungMutter und Kind starben wegen kaputter Heizung

GROSSREGION - Mitte Dezember starben einen Frau und ihr Kind in einer Wohnung im Eifelort Bleialf. Jetzt stellt sich heraus: Eine defekte Heizung vergiftete die beiden.

Eine defekte Heizungsanlage hat den Tod einer 28-jährigen Frau und ihrer sechs Jahre alte Tochter aus dem Eifelort Bleialf verursacht. Mutter und Kind waren Mitte Dezember an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben. Das Gutachten eines technischen Sachverständigen habe die Ursache der Vergiftung geklärt, teilte der Leitende Oberstaatsanwalt Peter Fritzen am Mittwoch in Trier mit.

Mehrere Faktoren haben demnach dazu geführt, dass das giftige Gas in die Wohnung der Familie gelangen konnte. So habe an einem Bauteil der Heizung eine Dichtung gefehlt, außerdem sei die Abgasanlage an mehreren Stellen undicht gewesen. Weil außerdem der Schornstein verstopft war, konnte das Abgas nicht richtig abziehen, hinzu kam eine Inversionswetterlage. Laut Fritzen wird geprüft, ob der Unfall auf fahrlässiges Verhalten im Umgang mit der Anlage zurückzuführen ist.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung