Kim Kardashian – Nach dem Popo-Cover gibt's die nackte Front

Publiziert

Kim KardashianNach dem Popo-Cover gibt's die nackte Front

Kim Kardashians Hintern überrollte das Netz am Mittwoch wie eine Lawine. Und es nimmt kein Ende: Am Tag danach enthüllt «Papermag» nun auch ihre Vorderseite.

Sie liebt die Aufmerksamkeit und weiß, wie sie sie bekommt: Kim Kardashians nackter Hintern auf dem Cover der aktuellen Ausgabe des amerikanischen Papermag sorgt seit Mittwoch für Furore. Und da das It-Girl genau weiß, was es da tut, hob es sich den Knüller für den Tag danach auf: Auch vorne nackt kann man Kim Kardashian nun auf der Homepage des Magazins betrachten.

Dabei löste schon ihr Hinterteil zahlreiche Reaktionen im Netz aus: Diejenigen, die der Bildbearbeitung mächtig sind, ließen ihrer Kreativität freien Lauf und gestalteten das Cover kurzerhand um. Die amerikanische Schauspielerin Chelsea Handler hingegen antwortete lieber mit einem Popo-Selfie auf ihrem Instagram-Account:

Und auch Twitter explodierte förmlich. Sogar Stars wie Alyssa Milano: «Ich meine... Es ist ein wirklich unglaublicher Arsch» und Zach Braff: «Eigentlich sollte ich mich aufs Set konzentrieren, aber das Einzige, woran ich denken kann, ist, meinen Kopf auf dieses Bild von Kim Kardashian zu photoshoppen» gaben ihren Senf dazu.

(L'essentiel/lia)

Deine Meinung