Plötzlicher Tod – Nachwuchsboxer «Black Magic» stirbt bei Autounfall

Publiziert

Plötzlicher TodNachwuchsboxer «Black Magic» stirbt bei Autounfall

Trauer in den USA: Travell Mazion ist nach einem schweren Unfall verstorben. Der 24-Jährige war in 17 Profi-Kämpfen noch ungeschlagen.

24 Jahre alt wurde der junge Boxer Travell Mazion.

24 Jahre alt wurde der junge Boxer Travell Mazion.

Twitter

Der Nachwuchsboxer Travell Mazion hat bei einem Autounfall sein Leben verloren. Er ist nur 24 Jahre alt geworden. Wie das US-amerikanische Magazin TZM schreibt, starb Mazion noch am Unfallort.

Laut dem Bericht hat er den Unfall selbst verursacht. So geriet Mazion aus noch ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr und rammte mit seinem Cadillac einen entgegen kommenden Honda frontal. Er und der 61-jährige Fahrer verloren dabei ihr Leben. Eine weitere Person erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

17 gewonnene Kämpfe

Der 24-jährige Mazion genoss in der Kampfsport-Szene hohes Ansehen – und galt als großes Talent. Alle seiner 17 Profi-Kämpfe gewann «Black Magic», wie der Spitzname des Boxers war. Erst im Januar hatte Mazion gegen Fernando Castaneda in San Antonio einen aufsehenerregenden Sieg gefeiert – und dafür nur 58 Sekunden benötigt. Mazion gewann dabei einen NABF Titel.

(L'essentiel/Nils Hänggi/heute.at)

Deine Meinung