«Germany's next Topmodel» – Nasse Abkühlung für die beiden Streithennen

Publiziert

«Germany's next Topmodel»Nasse Abkühlung für die beiden Streithennen

Bevor Darya und Erika bei «Germany's next Topmodel» vom vielen Zicken der Kopf glüht, bekommen sie in Folge acht eine willkommene Abkühlung.

Wenn man im Moment für «Germany's next Topmodel» den Fernseher einschaltet, meint man gar nicht, dass noch 13 Mädchen im Rennen sind. Dauernd sind nur zwei Gesichter auf der Mattscheibe: das von Erika – und der Luxemburgerin Darya. Um den Zoff der beiden dreht sich momentan alles. Und wie aus dem Hollywood-Drehbuch stehen die Kontrahentinnen am Ende der Folge nebeneinander vor der Jury – mit reichlich gegenseitiger Abneigung in den Augen.

Doch zuvor wird gemodelt. Und in Folge acht gibt es viel nackte Haut zu sehen. Im langen Kleid müssen die Mädchen in einen großen Glastank mit Wasser eintauchen und für den Fotografen mit offenen Augen posieren. Dabei ging sogar ein Bikini abhanden. Ganz so locker wie manch andere Kandidatin meistern Darya und Erika die Aufgabe nicht – und wünschen sich gegenseitig lautstark das Ausscheiden.

Unter den strengen Augen von US-Topmodel Erin Wasson bekommen die Nachwuchs-Models anschließend eine ziemlich brisante Aufgabe. Gegenseitig müssen sich die Models Party-Outfits zusammenstellen, mit denen ihnen im berühmten New Yorker Club «Studio 54» Einlass gewährt werden würde. Wenn da nicht mal der ein oder andere gewollte Fehlgriff dabei ist. Bleibt zu hoffen, dass Darya und Erika bei dieser Challenge kein Pärchen bilden – oder doch?

(Jan Morawski/L'essentiel)

Erin Wasson

Deine Meinung