Vandalismus – Nazi-Tags prangen an vielen Wänden in Luxemburg

Publiziert

VandalismusNazi-Tags prangen an vielen Wänden in Luxemburg

LUXEMBURG – Der Schriftzug «Nazi» ist in den letzten Tagen an mehrere Hauswände geschmiert worden. Die Polizei ermittelt.

Ein Geschäft in der Rue Chimay, ein Gebäude auf der Avenue Kennedy in Kirchberg, die Bushaltestelle «Place de Nancy»: In den vergangenen Tagen und auch in der letzten Nacht sprühten unbekannte Täter das Wort «Nazi» auf Wände. Offenbar wollten sie Geschäftsinhaber und Bewohner als solche beschimpfen. Außerdem taucht die Zahl «8» an mehreren Stellen auf. Sie wird als Chiffre für Adolf Hitler verwendet, abgeleitet vom achten Buschstaben des Alphabets «H».

Der Name einer Person des öffentlichen Lebens in Luxemburg ist ebenfalls an mehrere Wände gesprüht worden. Derjenige und wurde dort ebenfalls als «Nazi» beschimpft. In der Rue de Bouillon wurde der Satz «Ich würde dich umbringen, Nazi» an eine Wand geschrieben. Zu den weiteren Tatorten gehört ein Wohnhaus in der Rue Marie-Adélaïde und ein Privathaus in der Rue de Hollerich sowie wie der Place de France in Merl und eine Schule in der Rue de l'Aciérie.

Es wurde Strafanzeige erstattet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und an diesem Mittwoch einen Zeugenaufruf gestartet. Hinweise zu den Vorfällen können der Polizei unter der Telefonnummer 244 21 1000 gemeldet werden.

(th/L'essentiel)

1 / 5
Das Wort «Nazi» findet sich auf zahlreichen Wänden im Land.

Das Wort «Nazi» findet sich auf zahlreichen Wänden im Land.

L'essentiel/AM
Begleitet von der Zahl «8». Oft als Chiffre für Hitler verwendet.

Begleitet von der Zahl «8». Oft als Chiffre für Hitler verwendet.

L'essentiel/AM
Eine Bushaltestelle am Place de France in Merl.

Eine Bushaltestelle am Place de France in Merl.

Deine Meinung