Letzte Royal-Jobs des Prinzen – «Nennt mich bitte nur noch Harry»

Publiziert

Letzte Royal-Jobs des Prinzen«Nennt mich bitte nur noch Harry»

Prinz Harry nimmt an einer Konferenz in Edinburgh teil und spricht über Nachhaltigkeit. Vor seiner Rede wird er als Harry vorgestellt – ohne weitere Titel.

Prinz Harry (35) ist für seine letzten königlichen Aufgaben nach England zurückgekehrt. Er flog von Kanada aus mit einem normalen Passagierflugzeug nach London und fuhr danach mit dem Zug nach Edinburgh.

Dort hat er am Mittwoch an einer Konferenz der von ihm gestarteten Initiative Travalyst zum Thema Nachhaltigkeit im Tourismus gesprochen und wünschte, nur mit seinem Vornamen angesprochen zu werden. «Just call me Harry» («Nennt mich bitte nur noch Harry»), soll er vor seiner Rede gesagt haben.

Ökologischer Tourismus ist ihm wichtig

Travalyst ist eine ökologische Tourismus-Initiative, die der Prinz letztes Jahr ins Leben gerufen hat. Harry möchte mit diesem Projekt laut einem Sprecher die Menge an Emissionen, die auf einem einzelnen Flug ausgestoßen wird, transparenter machen.

Große Reiseunternehmen wie Booking.com, Skyscanner und Tripadvisor sollen den Prinzen dabei unterstützen, das Fliegen und Ferien-Aktivitäten generell nachhaltiger und ökologischer zu gestalten.

Die letzten «offiziellen Pflichten» als Royal

Neben der Reise nach Edinburgh wird Harry an sechs weiteren Events teilnehmen. Auch seine Frau Meghan (38) wird bei einigen der Verpflichtungen dabei sein, die in den nächsten zwei Wochen stattfinden. Wann die Herzogin allerdings nach Großbritannien reist, ist noch unklar.

Vergangene Woche wurde publik, dass Harry und Meghan das Wort «Royal» in keinem ihrer zukünftigen Projekte und Arbeiten aktiv benutzen werden, da sie keine «offiziellen Pflichten» mehr ausführen werden. Trotzdem wird das Paar die Titel «His and Her Royal Highness» behalten.

(L'essentiel/kro)

Deine Meinung