Auslieferung verschoben – Neue Boeing für Cargolux lässt auf sich warten

Publiziert

Auslieferung verschobenNeue Boeing für Cargolux lässt auf sich warten

LUXEMBURG - Die Luxemburger Frachtfluggesellschaft wird die zwei neuen Boeing-Maschinen am Montag nicht bekommen. Schuld sind Vertragsprobleme zwischen Cargolux und Boeing.

Die Luxemburger Frachtfluggsellschaft Cargolux sollte eigentlich am Montag zwei vergrößerte Jumbo-Jets 747-8 von Boeing erhalten, doch dann kam alles anders. Nur wenige Tage vor der Erstauslieferung der Maschinen hat der US-Flugzeugbauer die Veranstaltung kurzfristig abgesagt. «Wir müssen noch einige vertragliche Probleme mit unserem Kunden Cargolux klären», schrieb Verkaufschef Randy Tinseth am späten Freitag in seinem Blog. Details nannte er nicht.

Eigentlich hätten die Feierlichkeiten drei Tage dauern sollen - von Montag bis Mittwoch. «Es stellt sich leider heraus, dass die Party warten muss», erklärte Tinseth. Ein neues Datum nannte er nicht, versprach aber, die Feier würde «sehr bald» nachgeholt.

Qatar-Einstieg schuld an Cargolux-Problemen?

Möglicherweise haben die Probleme etwas mit dem kürzlich vollzogenen Einstieg von Qatar Airways bei der Luxemburger Frachtflug-Gesellschaft zu tun.

Cargolux selbst wies nach Tageblatt-Informationen die Auslieferung der zwei Boeing-Maschinen zurück. Die Triebwerke brächten nicht die gewünschte Leistung, hieß es zur Begründung.

Das neue Flugzeug ist indes fertig zur Auslieferung. Die neue 747-8 hatte alle Tests bestanden und war von der US-Luftaufsicht freigegeben worden.

(L'essentiel online/dpa)

Deine Meinung