Tarantino-Projekt – Neuer Western mit Waltz

Publiziert

Tarantino-ProjektNeuer Western mit Waltz

Quentin Tarantino machte den Western massentauglich, «Django Unchained» war 2013 einer der erfolgreichsten Kinofilme. Für sein neues Projekt bleibt er dem Genre treu.

Was Tarantino anfasst, wird zu Gold. Zwar hat das Western-Genre außerhalb der USA traditionell einen schweren Stand, der Amerikaner aber lockte 2013 mit «Django Unchained» ein Mainstream-Publikum in den Wilden Westen. In Europa war der Streifen mit Christoph Waltz, Jamie Foxx und Leonardo DiCaprio einer der erfolgreichsten Kinofilme des Jahres.

Folgerichtig plant der 50-Jährige, privat ein leidenschaftlicher Fan des Genres, erneut einen Western. Mit dabei soll auch wieder Christoph Waltz sein, der in «Django» als Dr. King Schultz seinen zweiten Oscar als bester Nebendarsteller einheimste. Auch der 77-jährige Altstar Bruce Dern («Nebraska») soll im Gespräch sein. Das neue Projekt soll den Arbeitstitel «The Hateful Eight», also «Die hasserfüllten acht» tragen – eine Anspielung auf den Genre-Klassiker «The Maginificent Seven», besser bekannt als «Die glorreichen Sieben». Eine erste Fassung des Drehbuchs soll bereits fertig sein. Das berichtet das Branchen-Portal Deadline.com.

Bereits Ende letzten Jahres wurde bekannt, dass Tarantino an einem Western arbeitet. Bei seinem Auftritt in der «Tonight Show» stellte der Filmemacher aber klar, dass das geplante Projekt keine Fortsetzung zu «Django Unchained» ist.

(L'essentiel Online/cat)

Deine Meinung