Corona-Pandemie – Neuinfektionen stark von den Ferien beeinflusst

Publiziert

Corona-PandemieNeuinfektionen stark von den Ferien beeinflusst

LUXEMBURG – Urlaubs-Rückkehrer sind immer noch für fast die Hälfte der neuen Coronavirus-Infektionen im Großherzogtum verantwortlich.

Urlaubs-Rückkehrer sind immer noch für fast die Hälfte der neuen Coronavirus-Infektionen im Großherzogtum verantwortlich.

Urlaubs-Rückkehrer sind immer noch für fast die Hälfte der neuen Coronavirus-Infektionen im Großherzogtum verantwortlich.

Editpress

126 von 288 Fällen. Das ist fast die Hälfte (45 Prozent) der zusätzlichen Coronavirus-Infektionen in Luxemburg. Für die Woche vom 31. August bis 6. September bleibt die Rückkehr aus dem Urlaub im Ausland die wichtigste Ursache für die Neuinfektionen im Großherzogtum. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums ging der Anteil der Fälle, die mit Urlaubsreisen verbunden sind, allerdings von 52 Prozent auf 45 Prozent zurück.

Darüber hinaus hätten sich die Menschen in 57 Fällen (20 Prozent) wahrscheinlich innerhalb der Familie angesteckt und fünf Fälle (zwei Prozent) stehen im Zusammenhang mit Feiern. Nach Ministeriumsangaben stammten 14 Fälle aus vier Gruppen aktiver Infektionen, die zuvor identifiziert worden seien (Geschäft, Freizeitaktivitäten, HORESCA), fügt er hinzu.

Das Durchschnittsalter der Personen, bei denen der Covid-19-Test positiv ausfiel, in der vergangenen Woche 31,1 Jahre betrug, also niedriger als in den Vorwochen. Zum 6. September lag die Zahl der aktiven Infektionen bei 580 (gegenüber 572 zum 30. August) und die Zahl der geheilten Menschen stieg von 5.983 auf 6.256. «Die Krankenhauskapazitäten waren noch weniger ausgelastet als in der Vorwoche und es gab keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19», heißt es weiter in der Mitteilung.

(ol/L'essentiel)

Deine Meinung