Zum vierten Mal – Neuseeland gewinnt erneut den America’s Cup

Publiziert

Zum vierten MalNeuseeland gewinnt erneut den America’s Cup

7:3 lautet der Endstand beim 36. America’s Cup in Neuseeland. Das Heimteam setzte sich gegen Italien durch und holt sich zum vierten Mal den Pokal.

Die Segler aus Neuseeland haben den 36. America’s Cup gewonnen. Die Titelverteidiger holten am Mittwoch den entscheidenden Sieg und setzten sich in ihrem Heimatrevier mit 7:3 gegen Herausforderer Italien durch. Nach 1995, 2000 und 2017 ist es der vierte Cup-Triumph für das Emirates Team New Zealand mit Steuermann Peter Burling.

In Rennen zehn konnte die neuseeländische «Te Rehutai» die Ziellinie des Kurses im Waitemata Harbour vor Auckland 46 Sekunden vor «Luna Rossa» mit den Co-Steuermännern Francesco Bruni (Palermo) und Jimmy Spithill (Sydney) erreichen. Italien musste sich auch im sechsten Anlauf von Rennstallbesitzer Patrizio Bertelli geschlagen geben.

(L'essentiel/wed/dpa)

Deine Meinung