Intimes Geburtsvideo – Nick Carter nimmt Fans mit zum Kaiserschnitt
Publiziert

Intimes GeburtsvideoNick Carter nimmt Fans mit zum Kaiserschnitt

Vom Einchecken im Krankenhaus bis zur Ankunft des Babys: Backstreet Boy Nick Carter teilt ein Video von der Geburt seiner Tochter.

Es sind äußerst intime Szenen, die Boygroup-Liebling Nick Carter (39) teilt. Die Geburt seines zweiten Kindes vor wenigen Tagen hat der Backstreet Boy mit seinem Smartphone aufgenommen und teilweise von Drittpersonen filmen lassen. Vom Anfang bis zum Ende.

Das Video zeigt, wie er und seine Frau Laura (36) sich von Sohn Odin (3) verabschieden und im Krankenhaus einchecken. Wie die werdende Mutter in den OP-Saal gefahren wird und der werdende Papi beruhigend auf sie einredet. Wie das Baby zum ersten Mal schreit und Nick überwältigt «she's alive» (sie lebt) ruft. Wie das Neugeborene in die Arme seines weinenden Mamis gelegt und von ihm innig geküsst wird.

Der Film endet mit einem ersten Familienbild und dem Namen sowie Geburtsdatum der Kleinen als Einblender: Saoirse Reign Carter, 2.10.19. Der Vorname ist aus dem Irischen und bedeutet Freiheit.

Nick gegen Aaron

Acht Tage nach dem freudigen Ereignis veröffentlicht «Entertainment Tonight» nun das exklusive Video von der Geburt des jüngsten Carter-Familienmitglieds.

Dabei machte die berühme US-Familie in den letzten Wochen fast ausschließlich negative Schlagzeilen. Im Zentrum: Nicks Bruder Aaron (31). Im Minutentakt lechzt dieser zurzeit in den sozialen Medien nach Aufmerksamkeit, kifft in Live-Storys, lässt sich über seinen erfolgreichen Bruder aus und lässt sich medienwirksam im Gesicht ein XL-Tattoo verpassen.

Höchste Zeit für etwas positive Publicity, muss sich da der große Bruder gedacht haben, der mit den Aufnahmen aus dem OP-Saal zur Gegenoffensive angesetzt hat. In einem Instagram-Post wendet sich Nick außerdem an seine «unglaublich starke» Ehefrau. «Ich wollte mich nur bei dir dafür bedanken, dass du mir das Leben, die Liebe und die Familie gibst, die ich mir immer gewünscht habe. Du bist eine echte Kriegerin und ich liebe dich.»

Fast zeitgleich mit der Veröffentlichung des Geburtsvideos schritten Nicks Bruder Aaron und Mutter Jane anlässlich des 100-Episoden-Jubiläums der TV-Show «Marriage Boot Camp» gemeinsam über den roten Teppich. Die beiden sind Teil der kommenden «Family Edition»-Staffel und werden sich dort vor laufenden Kameras ihren familiären Problemen stellen. Das öffentliche Carter-Drama dürfte damit also noch lange nicht zu Ende sein.

Screenshots von Nick Carters Geburtsvideo findest du in der Bildstrecke oben.

(L'essentiel/kfi)

Deine Meinung