Kindsmissbrauch – Nicki Minajs Bruder steht vor Gericht

Publiziert

KindsmissbrauchNicki Minajs Bruder steht vor Gericht

Jelani Maraj musste gestern das erste Mal vor Gericht erscheinen. Der 37-Jährige wird verdächtigt, eine Zwölfjährige vergewaltigt zu haben.

Aufgrund einer Anzeige wegen sexueller Nötigung wurde Jelani Maraj am dritten Dezember in seinem Haus in Long Island von der Polizei verhaftet. Seine Schwester, Rapperin Nicki Minaj (ihr Geburtsname ist Onika Tanya Maraj), hinterlegte am Sonntag eine Kaution im Wert von 100.000 US-Dollar, womit ihr Bruder aus der Untersuchungshaft im Nassau-County-Gefängnis in New York entlassen wurde. Gestern stand er das erste Mal in Mineloa, New York, vor Gericht.

Die Vorwürfe wiegen schwer: Der 37-Jährige steht unter dem Verdacht des Kindsmissbrauchs. Ihm wird vorgeworfen, ein zwölfjähriges Mädchen mehrfach vergewaltigt zu haben. Jelani droht, bestätigen sich die Vorwürfe der Anklageschrift, eine Gefängnisstrafe zwischen neun und 25 Jahren, wie Nydailynews.com berichtet.

Monatelang missbraucht

Wie aus den Prozessakten hervorgeht, soll Jelani das Opfer mehrfach und während mehreren Monaten vergewaltigt haben. Das letzte Mal kurz vor seiner Festnahme am 30. November in Long Island in New York, wie Dailymail.co.uk berichtet. Weitere Details zur angeblichen Tat sind noch nicht bekannt.

Der Angeklagte wurde zur ersten Anhörung vor Gericht von seiner Mutter Carol Maraj und Anwältin Andrea Zellan begleitet. Nicki Minaj gab bis jetzt kein öffentliches Statement zu den Vergewaltigungs-Vorwürfen gegen ihren Bruder ab.

(L'essentiel/hau)

Deine Meinung