In Luxemburg – Noch nicht gebaut - Bausch plant Tram-Erweiterung

Publiziert

In LuxemburgNoch nicht gebaut - Bausch plant Tram-Erweiterung

LUXEMBURG - Die Bauarbeiten für Luxemburgs Tram laufen auf Hochtouren. Infrastrukturminister François Bausch denkt schon einen Schritt weiter.

Infrastrukturminister François Bausch (Déi Gréng) hat eine Vision. Die Luxemburger Tram, die sich gerade mitten im Bau befindet, soll in wenigen Jahren schon bis Leudelingen und Bartringen führen. Zwischen 2022 und 2025 könne es schon so weit sein, erklärte der Politiker am Samstag gegenüber RTL.

Bislang ist vorgesehen, dass an der Cloche d'or Endstation ist. In Richtung Süden könnte die Strecke dann bis nach Leudelingen führen, so die Pläne des Ministers denn umgesetzt werden. Über Hollerich könnte die Bahnlinie in die andere Richtung nach Bartringen erweitert werden.

Wenn alles nach Plan läuft, fährt die erste Tram in der zweiten Jahreshälfte 2017. Die komplette bisher abgesegnete Strecke – von Cloche d'or und den Findel, über den Hamilius, den Pont Rouge bis zur Luxexpo – soll 2021 in ihrer Gänze befahrbar sein.

(jg/pw/L'essentiel)

Deine Meinung