Zugverkehr in Luxemburg – Nordstrecke wegen Steinschlag gesperrt
Publiziert

Zugverkehr in LuxemburgNordstrecke wegen Steinschlag gesperrt

LUXEMBURG –Die Eisenbahngesellschaft CFL muss unvorhergesehen eine weitere Strecke sperren. Bereits gestern hat sie Reparaturarbeiten auf mehreren Gleisabschnitten angekündigt.

Aufgrund von Bauarbeiten kommt es auf der Linie 10 zu Zugausfällen.

Aufgrund von Bauarbeiten kommt es auf der Linie 10 zu Zugausfällen.

Editpress/Upload

Aufgrund von Reparaturarbeiten sind in den kommenden Tagen mehrere Zugstrecken teilweise gesperrt. Akute Ausbesserungsarbeiten muss die luxemburgische Eisenbahngesellschaft auf der Strecke von Luxemburg-Stadt nach Gouvy vornehmen. Dort verkehrt die Linie 10.

In der Nacht von Mittwoch auf den heutigen Donnerstag hat es in der Nähe von Michelau einen Steinschlag gegeben, der die Oberleitungen beschädigt hat. Der Vorfall habe «zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für den Bahnbetrieb auf dem betroffenen Abschnitt dargestellt», teilte die CFL in einem Communiqué mit. Trotzdem müssen nun die Arbeiter ran, weil bei dem Steinschlag Kabel beschädigt wurden.

Noch eine Sperrung

Die Reparaturarbeiten finden am heutigen Donnerstagabend ab 20 Uhr statt und dauern voraussichtlich bis Freitagmorgen um 6 Uhr. Während der Arbeiten wird der Streckenabschnitt zwischen Kautenbach und Ulflingen voll gesperrt. Auch am Freitagabend ab 20 Uhr erfolgt eine erneute Sperrung der Strecke.

Ab 22 Uhr am Freitagabend wird dann der Streckenabschnitt zwischen Ettelbrück und Diekirch kurzfristig stillgelegt. Die CFL nehmen Arbeiten am Gleisbett vor. Alternative Busse werden zwischen Kautenbach und Ulfingen sowie zwischen Ettelbrück und Gouvy eingerichtet. Die Züge IC 116 und IC 118 von Lüttich fahren nur bis nach Gouvy.

(dix/L’essentiel )

Deine Meinung